StartseiteGesundheitMundgeruch bei Hunden – was tun?
Mundgeruch beim Hund, Mundgeruch Hund

Mundgeruch bei alten Hunden

Mundgeruch bei Hunden – ein müffelndes Problem. Mit zunehmendem Alter bekommen viele Hunde mehr oder weniger starken Mundgeruch. Die möglichen Ursachen sind vielfältig: Zahnstein, Plaque, Karies, entzündetes Zahnfleisch, falsche Ernährung, Kotfressen, Störungen bei der Verdauung oder auch erstes Anzeichen ernsthafter Erkrankungen. Deshalb sollten Sie mit Ihrem Hund auf jeden Fall den Tierarzt aufsuchen, wenn Sie verstärkten Mundgeruch bei ihm bemerken. Er wird den Hund zur Abklärung der Ursache untersuchen und ggf. weitere Maßnahmen einleiten.




 

Mundgeruch bei Hunden vorbeugen

Sie können einiges zur Vorbeugung von Mundgeruch bei Ihrem Hund unternehmen. Bestenfalls beginnen Sie damit schon von klein auf, doch es ist nie zu spät damit zu beginnen.

 

Geben Sie Ihrem Hund täglich Kauartikel

Kauknochen, getrocknete Schweine- oder Rinderohren, Ochsenziemer und andere natürliche Leckereien befriedigen nicht nur das natürliche Kaubedürfnis Ihres Vierbeiners, sie eignen sich auch hervorragend zur Mundhygiene.
Durch das ausgiebige Kauen wird nicht nur das Zahnfleisch massiert, auch der Speichelfluss wird angeregt. Der vermehrte Speichel spült vorhandene Bakterien besser weg. Außerdem werden die Zähne durch ein natürliches Abschaben von Plaque gereinigt.
Achten Sie aber auf nicht ZU harte Kauartikel, sonst besteht gerade bei älteren Hunden die Gefahr, dass ein Zahn abbrechen könnte. Im Handel gibt es auch spezielle Dental-Leckerchen, die eine gute Alternative zu Kauknochen und Co. sind, wenn diese Ihrem alten Hund zu hart sind.

 

 

Putzen Sie Ihrem Hund die Zähne

Zahnpflege ist für den Hund genauso wichtig wie für uns Menschen. Im Zoo-Fachhandel sind spezielle Zahncremes für Hunde erhältlich. Um Sie dem Hund schmackhaft zu machen gibt es sie in verschiedenen leckeren Geschmacksrichtungen wie z.B. Huhn. Verwenden Sie bitte eine sehr weiche Zahnbürste oder eine, ebenfalls im Fachhandel erhältliche, Hundezahnbürste um ihm nicht weh zu tun! Erleichtern Sie Ihrem Hund die Gewöhnung an das Zähneputzen, indem Sie ganz behutsam und nur wenige Sekunden lang damit beginnen. Begleiten Sie den Putzvorgang mit ganz viel Lob und einem abschließendem Leckerchen zur Belohnung fürs Stillhalten.
Manchen Hunden gefällt das Zähneputzen mit der Zahnbürste dennoch überhaupt nicht. Dann könnten Sie es noch mit einem speziellen Fingerling* versuchen. Aber bitte den Hund niemals mit Gewalt dazu zwingen!

Mundgeruch bei Hunden, Mundgeruch Hund

Mit Kauknochen und Zähneputzen können Sie viel gegen Mundgeruch bei Hunden tun.

 

 

Professionelle Zahnreinigung beim Tierarzt

Der Tierarzt hat die Möglichkeit die Zähne Ihres Hundes professionell zu reinigen. Allerdings ist hierfür eine Vollnarkose nötig, die speziell bei älteren Hunden immer ein gewisses Risiko darstellt. Deshalb ist es ratsam, diese Zahnreinigung immer dann machen zu lassen, wenn der Hund wegen eines anderen Eingriffs sowieso in Narkose gelegt werden muss.

 

 

Alternativ zur professionellen Zahnreinigung unter Narkose können Sie dieses Pulver unters Futter mischen. Das Naturprodukt (bestehend aus Algenmischung, Petersilie, Kieselgur und Apfeltrester) reinigt und pflegt Zähne und Zahnfleisch. Sichtbarer Erfolg zeigt sich hier jedoch erst nach mehreren Wochen. Kann auch zur Vermeidung von neuem Zahnstein nach einer Zahnreinigung angewendet werden.


Bei Amazon anschauen:
AniForte Zahnstein-Ex*

 

Häufige Reinigung von Futter- und Wassernapf

Futter- und Wassernäpfe bilden einen idealen Nährboden für Bakterien. Außerdem kann Futter (vor allem Nass- oder Rohfutter) rasch verderben wenn es zu lange offen dasteht. Am besten eignen sich Näpfe aus Edelstahl. Plastik- oder Keramiknäpfe können nach einiger Zeit porös werden und in kleinsten Spalten und Rissen können sich Bakterien festsetzen.

 

Mundgeruch bei Hunden durch Ernährung bekämpfen und vorbeugen

Mit der richtigen Ernährung können Sie den üblen Mundgeruch Ihres Hundes gut eindämmen.

Geben sie etwas gehackte Petersilie zum Futter

Petersilie ist bekannt für ihre entündungshemmende und antioxidative Wirkung. Zudem ist sie ein hervorragendes Atemdeodorant. Ein wenig gehackte Petersilie unter die Hundenahrung gemischt kann schlechten Mundgeruch mildern und Ihren Hund gesund halten. Alternativ können Sie auch Basilikum oder Pfefferminzblätter (ebenfalls fein gehackt) verwenden

Petersilie gegen Mundgeruch beim Hund

Etwas gehackte Petersilie, unters Futter gemischt, neutralisiert unangenehmen Mundgeruch

 

Joghurt mit Rohkost

Geben Sie Ihrem Hund hin und wieder etwas ungesüßten Naturjoghurt mit kleingeschnittener harter Rohkost (z.B. Karotten) zum Futter. Die probiotische Wirkung des Joghurts hilft bei der Gesunderhaltung des Verdauungssystems und das harte Gemüse dient als natürliche Zahnreinigung. Sie können Ihrem Hund auch eine ganze rohe Möhre zum kauen anbieten wenn er das gerne mag.

 

Geben Sie eine Prise gemahlenen Dill- oder Koriandersamen ins Trinkwasser

Koriander und Dill haben, wie die Petersilie, antibakterielle Eigenschaften und können die Bakterien im Hundemaul bekämpfen. Zudem wirkt Koriander als natürlicher Insektenschutz von innen und Dill verbessert den Appetit und die Verdauungstätigkeit des Hundes. Allerdings mögen nicht alle Hunde den veränderten Geschmack des Wassers. Probieren Sie es einfach mal aus.

 

Lassen Sie Ihren Hund keine Essensreste fressen

Es ist leider eine verbreitete Unsitte, Hunde mit den Resten unseres Essens zu füttern. Abgesehen davon, dass das Verdauungssystem von Hunden nicht darauf ausgerichtet ist, gewürzte (Menschen-) Speisen zu verdauen, können Essensreste vom Tisch zu Störungen der Verdauung und damit verbundenem Mundgeruch des Hundes führen.

 

Nassfutter vermeiden

Nassfutter kann sich in Zahnfleischtaschen und Schleimhautfalten im Hundemaul festsetzen und dort verfaulen. Füttern Sie lieber ein hochwertiges, getreidefreies Trockenfutter.

 

Mit diesen Maßnahmen können Sie den Mundgeruch Ihres alten Hundes meist recht gut in den Griff bekommen – so dass das Schmusen mit ihm wieder Spaß macht!

 

Diesen Beitrag teilen:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.