StartseiteLebensqualitätTolle Spiel-Ideen für alte Hunde
Mit alten Hunden spielen

Beschäftigungsspiele mit Köpfchen und Schnüffelspaß

Wenn die Ausdauer nachlässt und die täglichen Spaziergänge immer kürzer werden, stellt sich bei Hunden schnell Langeweile ein. Es gehört zu unseren Aufgaben, unsere alten Hunde zuhause entsprechend zu beschäftigen. Was würde sich da besser anbieten, als „Such-und-finde-das Leckerchen-Schnüffelspiele“? Denn selbst wenn das Sehvermögen nachlässt und das Gehör auch schon mal besser war: Die Hundenase funktioniert in der Regel auch noch im Alter hervorragend!




 

Diese Spiele sind einfach, kosten in der Do-it-Yourself-Variante nichts und machen eine Menge Spaß. Man kann sie mit kleineren Leckerchen oder auch mit der täglichen Trockenfutter-Ration (ratsam bei Hunden die zu Übergewicht neigen) spielen. Diese Nasenspiele sind zudem artgerechte Hundebeschäftigung und Ihr Hund wird damit geistig ausgelastet.

 

Leckerchenspur legen

Die einfachste Übung der Leckerchen-Spiele kann immer und überall gespielt werden. Hunde, die bisher wenig oder gar keine Erfahrung mit Schnüffelspielen haben, können damit hervorragend an solche Spiele herangeführt werden. Lassen Sie den Hund Sitz machen und verteilen sie vor seinen Augen eine Leckerchen-Spur kreuz und quer durch die Wohnung (oder den Garten oder Hof). Er wird sich mit großer Freude daran machen, dieser Spur zu folgen.

 

Versteckspiel

Leckerchen in einem Raum an drei recht offensichtlichen Stellen vor den Augen des Hundes  „verstecken“ (neben Blumenkübel, vor dem Fenster usw.). Kommando „Such“. Mit einem Versteck anfangen, nach und nach steigern. Dann schicken Sie den Hund aus dem Raum, an einer der vorher geübten Stellen verstecken Sie ein Leckerchen, holen den Hund rein und lassen ihn suchen. Er wird zielstrebig nur an den drei vorher schon bekannten Stellen suchen. Nach und nach können Sie dieses Spiel auf weitere Verstecke ausdehnen, auch in der ganzen Wohnung. Und nicht vergessen: Den Hund immer überschwänglich für seinen Fund loben.

 

Päckchen auspacken

Leere Klopapierrollen fallen in jedem Haushalt an und können auf diese Weise wunderbar weiterverwendet werden.
Falten Sie eine Seite der Rolle so zusammen, dass sie geschlossen ist. Nun füllen Sie ein paar kleinere Leckerchen hinein und falten das andere Ende ebenfalls zu. Ihr Hund wird begeistert dieses Päckchen auspacken.
Das selbe können Sie mit Zeitungspapier machen, in das Sie Leckerchen wie ein Bonbon einwickeln. Ihr vierbeiniger Freund wird es mit Vergnügen zerfetzen.

 

Hundebeschäftigung Klorolle

Terri, 16 Jahre alt, ist ein begeisterter Klopapier-Rollen-Auspacker!

Auch Eierkartons können toll mit Leckerchen gefüllt, verschlossen und vom Hund wieder ausgepackt werden.

 

Das „Hütchen-Spiel“

Für diese Hunde-Version des bekannten Hütchen-Spiels benötigen Sie drei leere, ausgespülte Joghurt-Becher (alternativ tun es auch kleine Plastikblumentöpfe) und Leckerchen mit intensivem Geruch. Stechen Sie ein paar kleine Löcher in die Becher, damit der Duft der Leckerchen auch nach außen dringen kann. Stellen Sie die Becher auf den Boden und unter einen davon legen sie das Leckerchen. Ihr Hund muss nun suchen, unter welchem der Becher das Leckerchen liegt. Beginnen Sie mit nur einem Becher: Legen Sie vor den Augen des Hundes ein Leckerchen auf den Boden und stülpen sie den umgedrehten Becher darüber. Schnell wird Ihr Vierbeiner kapieren, dass nun unter dem Becher etwas Leckeres versteckt ist und versuchen, den Becher mit seiner Schnauze umzuschubsen. Nachdem Sie dies ein paarmal geübt haben, können sie zur „Fortgeschrittenen-Variante“ übergehen und mehrere Becher verwenden.




 

Deckenwühlen

Ein Riesen-Spaß für Hunde ist auch das Suchen und wühlen in Decken aller Art. Nehmen Sie eine alte Decke oder ein Handtuch,  knüllen oder falten Sie es zusammen und verstecken sie  ein Leckerchen darunter.

 

Wühlkiste für Schnüffel-Profis

Füllen Sie einen Karton (z.B. einen alten Schuhkarton oder eine Plastikbox) mit Papierschnipseln und verstecken Sie darin verschiedene „Päckchen“: Gefüllte Klopapierrollen, ein kleiner Eierkarton und zerknülltes Zeitungspapier mit Leckercheninhalt usw. – Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Solche eine Wühlkiste wird Ihren Hund gewiss eine ganze Weile beschäftigen.

 

Viele weitere Ideen und Anleitungen für selbstgemachte Hundesachen finden Sie auf Dog it Yourself

 

 

Diesen Beitrag teilen:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.